Iridium Initialisierungsimage 2.0

Zusätzlich wird Folgendes benötigt:

  • Eine MicroSD-Karte (Eine spezielle MicroSD-Karte wird nicht benötigt. Es kann ggf. bei Karten der neuesten Generation zu Inkompatibilitäten kommen. Verwende am besten die kleinste und älteste Karte, die du besitzt.)
  • Ein USB-Stick, 4GB oder größer

Beide Datenträger und der Inhalt von Iridium werden während des Vorgangs komplett gelöscht. Erstelle vorher ein Backup deiner persönlichen Daten.

Die beiden Dateien beinhalten die notwendigen Dateien, um Iridium zu initialisieren und auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen. Die MicroSD wird für das Rescue Image benötigt um den Iridium zu starten und um den Full Init-Modus zu erreichen. Die andere Datei für den USB Stick enthält den resources-Ordner mit dem OS, den Samples, Sounds und Presets zum angegebenen Datum im Dateinamen. Wird Iridium mit diesen beiden Datenträgern initalisiert, wird das Gerät damit auf den Werkszustand inklusive Factorysounds und Samples zurückgesetzt.

Lade das Rescue-Image herunter. Entpacke die Datei und schreibe das Imagefile mit einem Imageprogramm auf die MicroSD, z. B. Balena Etcher. Die Datei zu kopieren, genügt nicht. Es muss ein Imagingprogramm wie Win 32 Disk Imager für Windows oder Balena Etcher für Mac und Windows benutzt werden. Balena Etcher weist darauf hin, dass das Image nicht bootfähig istDie Meldung ignorieren und fortfahren. Während des Vorganges werden alle Daten auf der MicroSD gelöscht. Danach wird der Computer ggf. darauf hinweisen, dass die Karte formatiert werden muss. Ignoriere diesen Hinweis und formatiere die Karte nicht!

Lade nun das Resources-File herunter und entpacke das Archiv. Nimm einen USB-Stick mit mindestens 4GB. Lösche alle Dateien auf dem Stick. Am besten vor der Verwendung mit FAT32 formatieren.

Kopiere dann iridium.update.bin und den resources-Ordner mit allen Unterverzeichnissen und Dateien in das Hauptverzeichnis des USB-Sticks.

Schalte Iridium aus. Verbinde den USB-Stick und schiebe die MicroSD in den Schlitz auf der Rückseite von Iridium ein. Die Karte muss mit den Kontakten nach unten zeigen. Achte darauf die Karte gerade einzusetzen, so dass sie nicht verbiegt, verkantet oder bricht.

Nun mit einem spitzen Stift oder einer aufgebogenen Büroklammer den Knopf im Loch neben der Karte drücken und gedrückt halten. Iridium einschalten und den Knopf für 5sek weiter gedrückt halten. Nun erscheint nach dem Splash Screen eine Meldung, dass Iridium von der MicroSD gebootet hat. Iridium initialisieren und einen “Full Init” durchführen. Das Gerät kopiert nun selbstständig alle Patches und Samples in den internen Speicher. Dieser Vorgang dauert ca. 30 Minuten und im Display erscheint dann eine Meldung, dass der Init fertig ist. Iridium ausschalten und die zwei Datenträger entfernen. Nach dem nächsten Start erscheint die Meldung: “rebuilding patch cache” und Iridium befindet anschließend wieder im Werkszustand.

Da der Init Vorgang mit der OS Version 2.5.0 durchgeführt wurde, sollte nun noch ein update auf das aktuelle OS durchgeführt werden.

WARNUNG: Beim Init Vorgang werden alle vorher auf dem Iridium gespeicherten Daten gelöscht. Bitte erstelle vorher ein Backup. Die Sounds und Samples lassen sich über Load>Actions>Export sichern.

Download Init Image für Iridium
Wie initialisiere ich Iridium.PDF (Detaillierte Anleitung)