B-Ware, Iridium Synthesizer

2.249,10 

Vorrätig

16 stimmiger Digital Synthesizer

Vorrätig

Artikelnummer: 252364 Kategorie:

    Beschreibung

    Waldorf Iridium hat das Unmögliche möglich gemacht. Die kraftvolle Synthengine des Waldorf Quantum gibt es ab sofort im handlichen Format. Iridium steigt in die Fußstapfen seines großen Bruders und bietet alle Syntheseelemente des Quantum im rackfähigen Gehäuse.

    Die Kombination aus fünf Synthesemodellen, unglaublicher Flexibilität und Soundgestaltungsoptionen bis ins letzte Detail eröffnen neue Klangwelten. Das durchdachte Bedienkonzept, basierend auf einem logischen Layout und strukturiertem Aufbau lässt Sie im Handumdrehen neue Sounds erstellen. In einem soliden Metallgehäuse in hoher Verarbeitungsqualität verpackt, ist Iridium bereit, die Tonstudios und Bühnen weltweit zu erobern.

    Fünf verschiedene Synthesemodelle stehen für jeden der drei Oszillatoren bereit:

    Wavetable
    Waveform (Virtuell analog)
    Particle (Sampling und Granularsampling)
    Resonator
    Kernels

    Bis zu 7000 Patches können in Iridium gespeichert werden. Quantum-Patches können in Iridium geladen werden und umgekehrt.

    Pro Stimme bietet Iridium drei Filter. Zwei in der Dual Filter-Sektion und einen im Digital Former. Verschiedene Filtertypen stehen zur Auswahl:

    12 oder 24dB und Lowpass/Highpass/Bandpass mit optionaler Sättigung oder Dirty Mode.
    Weiterhin stehen die Filtermodelle aus Waldorf Nave, Largo und PPG 3V bereit.
    Die beiden Filter der Dual Filter-Sektion können unabhängig voneinander gesteuert werden oder in verschiedenen Link-Modi.
    Der Digital Former beinhaltet alle Filtertypen und Modelle der Dual Dilter-Sektion und zusätzlich einige ungewöhnliche Filter, wie beispielsweise Comb, Drive, Bitcrusher und mehr.

    Alle Filter arbeiten immer im Stereomodus. Stereokanäle werden über den gesamten Signalpfad als solche beibehalten.

    Alles auf einen Blick

    Der große Touchscreen von Iridium hält Sie auf dem Laufenden und kommuniziert mit Ihnen. Beim Drehen eines Knopfes zeigt Iridium sofort die Werteänderung grafisch auf dem Display an. Filterkurven bewegen sich, Particle Grains verändern ihre Größe, Hüllkurven biegen sich und vieles mehr:

    Komplex Modulator-Kurven können mit dem Finger gezeichnet werden
    Envelopes zeigen an, wo jede Stimme sich derzeit befindet
    Wavetables werden in verschiedenen Ansichten grafisch dargestellt
    VU-Meter zeigen die Lautstärke jeder Stimme
    Verschiedene Analyzer greifen das Audiosignal an verschiedenen Punkten ab und stellen es grafisch dar

    Für alles offen

    Zwei Audiooutputs geben das Signal von Iridium aus, während zwei weitere Anschlüsse eingehende Signale aufnehmen und an die Syntheseengine weitergeben. Vier CV-Eingänge, sowie Gate In und Trigger In ermöglichen den Anschluss von Eurorack-Modulen, die dann als Modulationsquellen in der Matrix anliegen. Weiterhin ermöglicht Clock In und Clock Out die Synchronisierung zu anderen Geräten.

    Iridium verfügt über Anschlüsse für USB MIDI und DIN MIDI. Über den Controller-Port kann Iridium andere MIDI-Geräte als Host benutzen und Daten mit Sticks und Festplatten per USB austauschen. Weiterhin verfügt Iridium über einen Micro-SD-Slot.

    Spezifikationen

    Waldorf Iridium

    16-stimmig polyphon, duo-timbral
    Kompatibel mit der Synthengine des Waldorf Quantum

    3 Oszillatoren
    Oszillatormodi:

    Wavetable
    Waveform (VA)
    Particle (Sampling und Granularsampling)
    Resonator
    Kernels (bis zu 6 Suboszillatoren, die per FM bei Audiorate miteinander verbunden werden können)

    3 Stereo Filter pro Stimme

    Dual Digital Filter
    2 Filter, unabhängig voneinander einstellbar
    12/24dB LP/HP/BP in allen Kombinationen
    Nave, Largo, PPG, Quantum und StateVariable als Modelle

    Digital Former:

    Filtermodelle aus Waldorf Nave, Largo und PPG in HP/LP/BP/Notch
    Comb Filter
    Bitcrusher
    Drive
    RingMod
    StateVariable

    Analyzer-Anzeige in der Filteransicht
    Filterkurve bewegt sich mit Modulation (optional)
    Flexible Routingoptionen für Filter mit modulierbarem Panning und Leveln

    Modulatoren:

    6 Envelopes
    6 LFOs
    Komplex Modulator (frei zeichenbare Form für LFO oder Envelope)

    Mod Matrix

    40 Slots
    Schnellzuweisung
    1 zusätzlicher Control Amount pro Slot
    Gleiche Quellen und Ziele können beliebig oft verwendet werden, bis die Matrix voll ist

    Pads:

    4×4 Silikon-Padtaster mit RGB-Beleuchtung
    Pads können Noten, Akkorde, Arpeggios und und Sequenzen abspielen
    Latch-Modus

    Performance-Features:

    Arpeggiator
    Stepsequencer mit bis zu 32 Steps für Noten und Parameterlinien
    Favorites-Screen für schnellen Patchaufruf
    Modwheel, Pitchbend und Aftertouch können via Touchscreen betätigt werden

    Bildschirm:

    Touchscreen in Industriestärke, extrem leichtgängig

    Patches:

    Über 1000 Factory Sounds
    Kapazität für bis zu 7000 Patches (Slotnummern 0000-9999 können verwendet werden)
    Patches von Quantum können in Iridium geladen werden und umgekehrt
    Kategoriefilter für Patchliste
    2GB User-Samplespeicher

    Anschlüsse:

    2x 6,3mm Klinke Output (TS)
    2x 6,3mm Klinke Input (TS)
    Headphones Output mit Gaincontrol
    DIN MIDI In/Out/Thru
    USB MIDI
    USB Host für Speicher- und MIDI-Geräte
    MicroSD-Slot
    Kensington® lock

    CV-Anschlüsse:

    4 CV-Inputs plus Gate In, Trigger In, Clock In, Clock Out
    Inputs erscheinen als Quellen in der Mod Matrix

    Sonstiges:

    Stabiles Metallgehäuse mit Aluminiumknöpfen
    Abmessungen: 440mm breit, 305mm tief, 85mm hoch (inklusive Bedienelemente)
    Gewicht: 5,4kg
    VESA-75-Aufnahme an der Unterseite (kann auf einem Monitorständer nach VESA-Standard montiert werden)
    Adapter für Einbau in 19″-Rack erhältlich

    Zusätzliche Informationen

    Größe 58,0000 × 40,000 × 18,0000 cm
    Nach oben