blofeld header v1a

Spezifikationen

  • Die wichtigsten Merkmale
  • Generelle Merkmale
  • Pro Part
  • Pro Stimme
Die wichtigsten Merkmale
  • Unschlagbarer Preis
  • stabiles Metallgehäuse
  • 7 Endlosregler aus Edelstahl
  • Grafikanzeige 128 x 64 Pixel, s/w, weiße LED-Hintergrundbeleuchtung
  • mehr als 1000 Sounds
  • 3 Oszillatoren pro Stimme
  • Frequenzmodulation zwischen den Oszillatoren
  • Alle Q-Oszillatormodelle
  • Alle Microwave II/XT/XTk-Wavetables
  • 2 unabhängige Multimode-Filter pro Stimme
  • Filter FM
  • 2 Verzerrerstufen mit wählbaren Verzerrerkurven
  • 3 schnelle LFOs pro Stimme
  • 4 schnelle Hüllkurven pro Stimme
  • leistungsfähiger Arpeggiator
  • frei programmierbares Arpeggiator-Pattern pro Sound mit bis zu 16 Schritten
  • umfangreicher Multimode mit 128 Speicherplätzen

Generelle Merkmale

  • bis zu 25 Stimmen
  • 16-fach multitimbral
  • programmierbarer Multimode mit 128 Speicherplätzen
  • mehr als 1000 Sounds
  • stabiles Metallgehäuse
  • 7 Endlosregler aus Edelstahl
  • 5 Taster
  • Grafikanzeige 128 x 64 Pixel, s/w, weiße LED-Hintergrundbeleuchtung
  • MIDI LED
  • Lautstärkeregler
  • Netzschalter
  • Stereoausgang
  • Kopfhörerausgang
  • MIDI-Eingang
  • USB-Anschluss für MIDI In/Out
  • arbeitet mit Standard USB MIDI-Treibern aktueller Betriebssysteme
  • Windows ME minimum, Windows XP oder neuer empfohlen
  • Mac OS X 10.2 minimum, Mac OS X 10.3 oder neuer empfohlen
  • Externes Universal-Steckernetzteil

Pro Part

  • leistungsfähiger Arpeggiator
  • Hold- und One Shot-Modi
  • synchronisierbar zu MIDI-Clock
  • Up-, Down-, Alternate-Figuren
  • Umfang bis zu 10 Oktaven
  • Unterschiedliche Sortiermethoden
  • frei programmierbares Arpeggiator Pattern pro Sound mit bis zu 16 Schritten
  • Programmierbar pro Schritt:
    • Akzentuierung
    • Position
    • Länge
    • Glide an/aus
    • Pause
    • Akkord
    • Vorige Note erneut
    • Zufällige Note aus Notenliste
    • Erste und/oder letzte Note aus Notenliste
  • 1 Effect-Slot pro Part
  • 1 Effect-Slot global für alle Parts
  • Effekttypen:
    • Chorus
    • Flanger
    • Phaser
    • Overdrive
    • Triple FX (S&H, Ring Modulation, Chorus)
    • Delay (nur verfügbar für Effekt 2)
    • Clocked Delay (nur verfügbar für Effekt 2)
    • Reverb (nur verfügbar für Effekt 2)
  • 3 Oszillatoren
  • Virtuell-analoge Modelle:
    • Pulse mit Pulsbreitenmodulation und regelbarer Brillanz
    • Sägezahn mit regelbarer Brillanz
    • Dreieck
    • Sinus
  • Wavetables:
    • Q Alt 1 und Alt 2 Wavetable mit regelbarer Brillanz
    • Alle Wavetables des Microwave II/XT/XTk mit regelbarer Brillanz
  • Samples (optional):
    • 60 MB nichtflüchtiger Sample-Speicher für Single- und Multisamples
  • Frequenzmodulation zwischen den Oszillatoren
  • Oszillatorsynchronisation
  • Ringmodulator für Oszillator 1 / 2
  • Rauschgenerator mit integriertem Filter
  • 2 unabhängige Multimode-Filter
  • Filter FM
  • Resonanz bis zur Selbstoszillation
    • Tiefpass 24 dB / 12 dB
    • Bandpass 24 dB / 12 dB
    • Hochpass 24 dB / 12 dB
    • Bandsperre 24 dB / 12 dB
    • Kammfilter mit positiver / negativer Rückkopplung
    • PPG Tiefpassfilter
  • 2 Verzerrerstufen pro Stimme mit regelbarer Verzerrung und wählbarer Verzerrerkurve:
    • Q-Verzerrerkurve
    • Harte Sättigung
    • Mittlere Sättigung
    • Weiche Sättigung
    • Sinus-Shaper
    • etc.
  • Modulationsmatrix mit 16 Einträgen, frei programmierbar
  • Modulationsgeschwindigkeit weit in den hörbaren Bereich
  • Modulationsquellen beinhalten alle internen Modulationsgeneratoren plus zahlreiche MIDI-Controller und -Spielhilfen
  • Modulationsziele für fast alle kontinuierlichen Klangparameter
  • mehrere vorverschaltete Modulationsziele mit wählbaren Quellen
    • Tonhöhenmodulation
    • Oszillator 1 / 2 / 3 Frequenzmodulation
    • Oszillator 1 / 2 / 3 Pulsbreitenmodulation
    • Filter 1 / 2 Cutoff-Modulation
    • Filter 1 / 2 Frequenzmodulation
    • Pan 1 / 2 Modulation
    • Lautstärkemodulation
  • 4 Modifier zur Erzeugung neuer Modulationsquellen mit unterschiedlichen Algorithmen
  • 3 schnelle LFOs
  • synchronisierbar zu MIDI-Clock
  • synchronisierbar zum Notenanfang mit wählbarer Phasenlage
  • monophoner LFO
  • Geschwindigkeit von Tonhöhe einstellbar
  • 4 schnelle Hüllkurven mit wählbaren Typen
  • polyphon / monophon pro Hüllkurve
    • ADSR
    • ADS1DS2R (2 Decay/Sustain-Phasen plus regelbarem Attack-Pegel)
    • One Shot
    • Loop S1S2 (Endlosschleife zwischen Sustain 1 und 2)
    • Loop All (Endlosschleife über alle Phasen)
  • Poly-, Mono-, Dual- oder Unisono-Modus mit einstellbarer Stimmenzahl